Gastkommentar von peegee deluxe:

Illustration von mm

the watchmen:
lang, aber durchgehend spannend; dosiert gewalttätig, aber keine sinnlos stumpfe dauerprügelei; optisch anspruchsvoll, aber kein überflüssiges eyecandy-schnickschnack. hat der film nicht nötig da sinnvolle handlung vorhanden von der man nicht ablenken muss.

hätte ich nicht gedacht und erwartet - bin überzeugt, der wird sin city & co. endlich als das enttarnen, was sie sind: platte 1:1 übersetzungen ohne jegliche tiefe.

der soundtrack hat (bis auf nena) auch keine schwächen: “the times they are a-changin’” komplett als einstieg vorgespielt zu bekommen ist neu - genauso wie hendrix “all along the watchtower” als untermalung einer actionszene - grandios.

the spirit:
die absolute antithese zu watchmen. platte 1:1 übersetzung ohne jegliche tiefe. richtig richtig uncooler film. ich hoffe frank miller darf nie wieder regie führen. er kann es nicht.